Immobilienpreise steigen auch auf dem Land

Positive Nachricht für Immobilienbesitzer auf dem Land

Die Nachfrage nach Wohnraum auf dem Land ist erheblich gestiegen, da es nur noch wenig bezahlbaren Wohnraum in den Städten gibt. Nun erhöhen sich die Immobilienpreise auch hier.

Zwar ist das Wohnen in den Städten nach wie vor sehr gefragt, nichts desto trotz nimmt der Zug dort hin ganz langsam ab. Zunächst führte das dazu, dass sich die Nachfrage von den Stadtzentren auf die nahe umliegenden Ortschaften verschiebt. Doch mittlerweile sind auch die ländlichen Gebiete Deutschlands sehr gefragt. Hier sind die Immobilienpreise bereits im vergangenen Jahr stark angestiegen.

Und nicht nur Neubau, sondern auch gebrauchte Bestandsimmobilien sind gefragt. Eine gute Nachricht für Immobilienbesitzer, die im Jahr 2019 darüber nachdenken, zu verkaufen. Jetzt ist für viele ein guter Zeitpunkt, sich mit dem Verkauf auseinander zu setzen.

Man sollte jedoch nicht zu lange warten

Der aktuelle Leitzins sorgt dafür, dass die Zinsen für Kredite niedrig bleiben. Das kann sich jedoch ändern, da es bereits kleine Signale für eine Wende in der Zinspolitik gibt. Seit Januar 2019 kauft die Europäische Zentralbank z.B. keine Staatsanleihen mehr. Dieses Programm war eine Art Zusatzmaßnahme zum geringen Leitzins, auch wenn sich der Kauf von Anleihen und das Zinstief sich nicht direkt beeinflussen. Gewiss war also, dass der Leitzins niedrig blieb, solange die EZB Staatsanleihen gekauft hat. Dies ist jetzt allerdings nicht mehr der Fall, sodass sich die Entwicklung des Leitzinses verändern kann.

Wenn also die Kredite für Immobilien wieder teurer werden, wirkt sich dies wiederum negativ auf die Nachfrage der Käufer aus.  Als Immobilienbesitzer sollte man also nicht unbedingt darauf spekulieren, dass die Preise auch weiterhin in die Höhe gehen.

Ebenfalls ist eine Deflation zu bedenken. Diese hat für Immobilienkäufer ganz verheerende Konsequenzen, denn der Wert der Objekte fällt und bei indexierten Mietverträgen gehen die Mieteinnahmen zurück. Aus gleichem Grund sinken die Arbeitseinkommen und damit die Fähigkeit, Schulden zu tilgen. Auf der anderen Seite nimmt der reale Wert der Verbindlichkeit erheblich zu. Einerseits sinkt der Wert der Immobilie also drastisch. Andererseits steht dem Haushalt, auf Grund sinkender Einkommen, weniger Geld zu Tilgung zur Verfügung.

Warum sollten Eigentümer 2019 verkaufen?

Das Jahr 2019 bietet ideale Bedingungen auf dem Immobilienmarkt. Ein wesentlicher Grund liegt in der großen Nachfrage sowohl an Neubauten als auch an Bestandsimmobilien. Zudem suchen Käufer nicht mehr nur in den Metropolen und dem Speckgürtel nach dem passenden Eigenheim. Auch die ländlichen Regionen werden zunehmend attraktiv.

Möchten Sie wissen, wieviel Sie 2019 für Ihre Immobilie bekommen?

Nutzen Sie unsere kostenlose Immobilienbewertung:

Immobilienbewertung

 

Jentz Immobilien bietet Eigentümern eine erste Einschätzung Ihrer Immobilie durch eine kostenfreie und unverbindliche Bewertung. Es werden ähnliche Immobilien in unmittelbarer Nähe hinsichtlich Qualität, Lage und Preisentwicklung berücksichtigt. Aktuelle Marktberichte werden hinzugezogen und einen realistischen Wert zu ermitteln. Zudem sind Feingefühl, Erfahrungen und das nötige know how die passende Kombination, um das bestmögliche aus der Immobilie herauszuholen.

 

Datum: 07. März 2019